Zum Hauptinhalt springen

National LeagueBern feiert in Lugano einen Kantersieg

Der SC Bern tritt gegen Lugano effizient auf und gewinnt deutlich. Die Tigers sind weiter im Tief und die ZSC Lions springen auf Platz 1.

Sven Micosse
Kantersieg: Der SC Bern schlägt Lugano auswärts gleich mit 6:0. (Keystone/Pablo Gianinazzi)
Dank einem starken Tomi Karhunen übersteht der SCB den Sturmlauf der Luganesi im Mitteldrittel. (Keystone/Pablo Gianinazzi)
Die Playoff-Hoffnungen der Emmentaler sind wohl Geschichte. Dank eines abgelenkten Schusses schlägt Gottéron die Langnauer 1:0. (Keystone/Marcel Bieri)
Die ZSC Lions sind dank einem überragenden Pius Suter neuer Leader der National League. Sie schlagen Zug auswärts 4:1. (Keystone/Alexandra Wey)
Lange ist das Spiel ausgeglichen. Beide Teams schenken sich rein gar nichts. (Marc Schumacher/freshfocus)
Doch dann beginnt die Suter-Show. Der Schweizer Stürmer trifft viermal und erzielt mit seinem letzten Treffer Saisontor Nummer 29. Überragend. (Marc Schumacher/freshfocus)
Auch der EHC Biel hat Grund zum Jubeln. Dank des Sieges über den HC Davos stehen die Seeländer als fünftes Team sicher in den Playoffs. (Keystone/Urs Flueeler)
Kein Vorbeikommen an Hiller. Der Bieler Goalie lässt sich zwar zweimal bezwingen, doch anschliessend beissen sich die Davoser die Zähne aus. (Keystone/Urs Flueeler)
Winnik bejubelt dein einzigen Treffer der Partie. Dank des 1:0-Erfolges geniessen die Genfer im Playoff-Viertelfinal Heimrecht. (Keystone/Samuel Golay)
Petteri Lindbohm bringt Lausanne in Rapperswil in Führung. Diese Führung hält lange ehe der Tabellenletzte aufdreht. (Keystone/Gian Ehrenzeller)
1 / 12