Zum Hauptinhalt springen

Emmy-Gewinnerin mit MissionBeste Freundin für alle, die gerne Sex haben oder mit ihrem Leben hadern

Comedian Sarah Silverman telefoniert in ihrem Podcast mit einem Bankräuber, antwortet Menschen mit Beziehungsnöten und ruft zur Versöhnung mit Trump-Fans auf.

Gewann zwei Emmys und hat nun einen Podcast: Die amerikanische Komikerin Sarah Silverman.
Gewann zwei Emmys und hat nun einen Podcast: Die amerikanische Komikerin Sarah Silverman.
Foto: Valerie Macon ( AFP)

Eigentlich hat sie der Empörungsmechanik des Internets den Kampf angesagt. Aber für einmal hat selbst Sarah Silverman genug. Und so wendet sich die 50-jährige Comedian an ihre 12 Millionen Twitter-Follower – nachdem die «Washington Post» sie kürzlich in einem grossen Porträt als «potty-mouthed Comedian» bezeichnet hatte. Also als Komikerin mit einem «schmutzigen Mundwerk».

Obwohl sie sagt, es sei ihr letztlich egal, sieht man im Video, wie gross Silvermans Empörung ist. Ganz wegschieben lässt sich die Wut nicht, weil der Spitzname «potty mouth» ihr seit Jahren anhaftet, weil er erniedrigend sei, wie sie sagt, und krass sexistisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.