Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Programm des US-PräsidentenBidens erste Auslandsreise führt nach Europa

Joe Biden wird bei seinem Aufenthalt in Europa auch bilaterale Gespräche führen.

SDA/fal

2 Kommentare
Sortieren nach:
    David Neuhaus

    Der Hegemon besucht seine Vasallen und, seien wir doch ehrlich, das einzige was in interessiert, ist die Proliferation des US-Dollars! Das bedeutet, dass die US-Regierung, in Absprache mit der US-Notenbank, die Fähigkeit hat, ihre Währung nach Belieben zu drucken, einfach weil sie der Emittent der Weltreservewährung ist und ihre Inflation in die übrigen Nationen der Welt exportieren kann. Würden die Vasallen vom US-Dollar abkommen, deren Inflation nicht übernehmen, mit ihrer Arbeitsleistung nicht mehr dafür bezahlen, müssten sich die US-Politiker schließlich mit der obszönen Inflation auseinandersetzen, die sie selbst geschaffen haben um ihren Machtapparat am Leben zu erhalten. Sie müssten sich letztlich dem Zorn der US-Bürger stellen weil deren Geld nichts mehr Wert wäre. Das zu verhindern ist die Hauptaufgabe der US-Regierung, dazu ist ihr auch jedes Mittel recht. Alles andere ist Wunschdenken und Sand für die Augen der Vasallen.