Zum Hauptinhalt springen

Alle Augen auf das Sportpanorama

Fabian Ruchs Wort zum Sport über YBs Traum-Zukunft ohne Spielerausfälle.

Die jüngsten Auftritte der Young Boys laden Berner Fussballfreunde zum Träumen ein. Ach, würde es doch Basel nicht geben. Ach, ach, würde YB doch im Sommer nicht stets von einer beispiellosen Verletzungswelle heimgesucht. Und – ach, ach, ach – könnte man Guillaume Hoarau doch in Zuckerwatte stecken und an den Spieltagen stets schön sorgfältig auspacken.

Nach mal wieder turbulenten Zeiten ist YB immerhin in allen Wettbewerben auf Kurs. Wenn die Berner mit ihrem 29-Mann-Deluxe-Kader so weitermachen, werden sie die Meisterschaft hinter Basel problemlos für sich entscheiden. Im Europacup gilt es am Donnerstag auf Zypern gegen Nikosia: Verlieren verboten! Die Chancen aufs Überwintern in der Europa League sind intakt. Und im Cup könnte es ja tatsächlich mit dem ersten Pokalgewinn nach 30 Jahren klappen – am 25. Mai und genau 10 944 Tage nach dem Cupsieg 1987. Wenn Hoarau fit bleibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.