Zum Hauptinhalt springen

Corona-Pause (33)Botanik auf dem Sofa

Wenn Bienen zu Dieben werden und Blüten Polizisten anlocken. Ein neuer Berner Podcast nimmt mit in die Pflanzenwelt. Und vermittelt Wissen humorvoll.

Eine Hummel trinkt Nektar vom Hohlknolligen Lerchensporn. Dank ihrem langen Rüssel ist das kein Problem. Eine Biene jedoch müsste einen Trick anwenden.
Eine Hummel trinkt Nektar vom Hohlknolligen Lerchensporn. Dank ihrem langen Rüssel ist das kein Problem. Eine Biene jedoch müsste einen Trick anwenden.
Foto: Beat Mathys

Gift ist immer wieder ein Thema. Die Steine der Traubenkirsche enthalten Blausäure und sind giftig. Ihre Rinde ebenfalls, sie wurde früher gebraucht, um Syphilis zu behandeln. Auch das Scharbockskraut ist giftig, allerdings erst, sobald die gelben Blüten erscheinen. Vorher kann man es essen, es wurde anscheinend sogar von Matrosen auf See verzehrt, weil es viel Vitamin C enthielt und Skorbut entgegenwirkte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.