Zum Hauptinhalt springen

Die Hochzeitsplanerin

Die eigene Hochzeit soll im Leben eines jeden Paares der mit Abstand schönste Tag sein. Diesen perfekt zu organisieren, hat sich Sarah Seiler zum Beruf gemacht. Die 37-Jährige aus Zimmerwald hat in den letzten sechs Jahren über 120 Hochzeiten organisiert.

«The Wedding Planner» heisst ein 2001 erschienener Film mit Jennifer Lopez. In diesem spielt die US-amerikanische Schauspielerin eine Hochzeitsplanerin aus San Francisco. «Wedding Planner» ist aber auch die Berufsbezeichnung von Sarah Seiler aus Zimmerwald. Doch der Reihe nach.

Den Traum leben

«Ich wollte mich immer selbstständig machen, mein eigener Chef sein», sagt Sarah Seiler. Ganz nach dem Motto «Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum» hat die heute 37-Jährige vor ziemlich genau zehn Jahren ihren Traum in die Realität umgesetzt. Kurz zuvor hatte sie die USA bereist – und war aufmerksam geworden auf die Verkaufsstellen von «Mrs Fields Original Cookies». An rund 650 Standorten in Nordamerika, aber auch in Australien und Asien bringen diese Cookies, Brownies, Muffins und Softgetränke unter die Leute. «Wieso nicht auch in der Schweiz?», denkt sich Seiler – und wendet sich 1999 in einem Mail an den amerikanischen Riesenkonzern. Mit Erfolg, sie gründet zusammen mit ihrem Vater die Firma «Sarah Cookies AG» und eröffnet am 6.Dezember 2001 in der Christoffel-Unterführung des Bahnhofs Bern die erste Niederlassung von «Mrs Fields Original Cookies» in Europa. Die Geschäftsführerin: Sarah Seiler. Doch die Schweiz ist nicht Amerika. Das amerikanische Gebäck kommt bei den Bernern nicht gut an. 2005 löst sich Seiler aus dem Vertrag, statt Cookies verkauft sie nun Gipfeli, Sandwichs und Kaffee. Das Geschäft läuft besser. Doch als der Bahnhof Bern umgebaut wird, muss Seiler ihr Geschäft schliessen – für immer, denn nach der Wiedereröffnung des Bahnhofs steigen die Ladenmietpreise ins Unermessliche, und die Liegenschaftsverwaltung der Stadt Bern duldet in der Christoffel-Unterführung auch keine Take-away-Geschäfte mehr. Seiler muss sich neu orientieren. Das Einzige, was sie mit Bestimmtheit weiss: «Ich will selbstständig bleiben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.