Zum Hauptinhalt springen

Elektriker, Pöstler und wilder Mime

Thomas Hostettler liebt die Bühne. An Theatern im Ausland und in der Schweiz hat sich der Worber als Hoschi einen Namen gemacht. Das Schauspielen, sagt der 41-jährige Darsteller und Sänger, sei sein «Rettungsanker».

Gibt alles: Der Worber Thomas Hostettler in Aktion.
Gibt alles: Der Worber Thomas Hostettler in Aktion.
Christian Pfander

Seine ersten Auftritte hatte Thomas Hostettler in Sandkästen. Als Jugendlicher sei er «depressiv und lebensmüde» gewesen, erinnert sich der heute 41-jährige Worber. Die Elektrikerlehre habe er auf Drängen seines Vaters und nur widerwillig absolviert. Zwei Monate nach dem Lehrabschluss hängte er den Job an den Nagel, um sich der Schauspielerei zuzuwenden. «Die Schauspielerei war mein Rettungsanker», sagt der Mann, der sich nur Hoschi nennt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.