Zum Hauptinhalt springen

Wohnmobil-Dinner in der RegionCampingszene will Gastrobranche helfen

Verkaufsrekorde von Wohnmobilen und -wagen, volle Campingplätze und über 100 neue Stellplätze. Die Campingszene als Corona-Jahr-Gewinner will der Gastroszene helfen.

Die Campingszene boomt in Zeiten von Corona, die Gastrobranche leidet. Aus diesem Grund greift nun der während des ersten Lockdown von Wohnmobilistinnen und -mobilisten gegründete Verein Wohnmobilland Schweiz der Gastrobranche unter die Arme. Die Idee: Wohnmobilbesitzerinnen und -besitzer parkieren mit ihrem eigenen Gefährt auf den leeren Parkplätzen der Restaurants und bestellen telefonisch oder an der Tür ihr Essen von der Karte. «Daraufhin liefert das Personal die Bestellung ins Wohnmobil», schreibt der Verein in seiner Medienmitteilung, «wo das Essen gemütlich und romantisch verspeist werden kann.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.