Zum Hauptinhalt springen

Lebendig und stilvoll: Hotel Victoria-Lauberhorn in Wengen

7 für 6 Nächte sowie 5 für 4 Nächte

Lässt Herzen höher schlagen: Wengen im Winter wie im Sommer darf der autofreie Ferienort Wengen als Bijou bezeichnet werden. Das schmucke Dorf gilt als idealer Ausgangspunkt für die sonnenverwöhnte Jungfrau-Region. Es locken nicht weniger als 213km Skipisten aller Schwierigkeitsgrade.

Hotel Victoria-Lauberhorn: Dem imposanten Gebäude des Hotels Victoria-Lauberhorn sieht man seine langjährige Gastgeber-Tradition an. Im Jahr 2000 vollständig renoviert, empfängt es seine Gäste mit einem offenen Ambiente, das es heute wie morgen einfach macht, aufeinander zuzugehen.

Erholen und Sichwohlfühlen werden hier grossgeschrieben. Weil Ferienwünsche individuell sind, bietet das Hotel für jeden etwas: grosszügig gestalteten Wellnessbereich, regionale sowie internationale Gastronomie, Liegeterrasse sowie verschiedene Angebote für Kinder und Jugendliche.

Zu den Sportanlagen wie Curling, Eisbahn, Tennis und Minigolf sowie der Einkaufszone im Dorf sind es nur ein paar Schritte: Das Hotel liegt zentral, unmittelbar neben Bahnhof Wengen und der Männlichen-Luftseilbahn.

114 Zimmer stehen den Gästen zur Verfügung. Neben dem stilvoll gestalteten Speisesaal verwöhnen wir Sie ebenfalls im Restaurant «Victoria – pasta & more» und unseren Aufenthaltsraum «Veranda». Die Lobby mit grosser Bar bietet sich an für einen Apéro oder auch einen Schlummertrunk.

Ihr Carte Blanche-Angebot: 7 für 6 Nächte sowie 5 für 4 Nächte

Gültigkeit des Angebots vom 1. März bis 3. April 2009

Inbegriffene Leistungen: - 7 Nächte resp. 5 Übernachtungen in der gewählten Unterkunft - Vielseitiges Frühstücksbuffet - Mehrgängiges Abendessen am Abend - Unbeschränkter Eintritt in die Badelandschaft (Solbad 33°) - Alle Bedienungsgelder, Kurtaxe und MWST

Preise pro Person: Vom 1. März bis am 4. April 2009

Preis im Doppelzimmer für: 5 Nächte ab CHF 508.- 7 Nächte ab CHF 690.-

Preis im Einzelzimmer für: 5 Nächte ab CHF 628.- 7 Nächte ab CHF 858.-

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch