Longforms Soundslides Compacts Interactives Collections

Collection

BZ-Sommerserie Bergsommer

Sie sind atemberaubend, überlaufen, romantisch und gefährlich: Mit der Serie «Bergsommer» will sich die Berner Zeitung den Bergen in all ihren Facetten annähern.


Zusammenpacken auf der Alp

Das Vieh ist vor einigen Tagen talwärts ­gezogen. Aber auf der Alp ­Obriste Morgeten geht der Familie Siegenthaler die Arbeit noch nicht aus. Sie räumt auf und transportiert den Alpkäse ins Tal. Mehr...

Wer finanziert das teure Leben in den Bergen?

2005 rechnete das Berner Büro Ecoplan vor, welch umfangreiche staatliche Geldströme vom Unterland in den Alpenraum fliessen. Mehr...

«Bergler wollen Zukunft selber bestimmen»

Städter hätten ein romantisches Bild der Alpen und bremsten mit Umweltregeln die wirtschaftliche Entwicklung der Berg­regionen, findet Thomas Egger. Mehr...

Der Abschied fällt schwer

Während zweieinhalb Wochen berichtete Hans Ulrich Schaad von der Alp Obriste Morgeten. Für ihn steht fest: Er kommt wieder. Mehr...

Siegenthalers – zum Hundertsten

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Und dem Ehepaar Siegenthaler, das schon unzählige Sommer auf der Alp Obriste Morgeten verbracht hat. Mehr...

Aus Pech wird Glück

Elsigenalp Elsigenalp Anita Schmid hat Rückenprobleme – und eine Alp, die bewirtschaftet werden muss. Nun hilft ihr ­dabei eine Zahnärztin aus Deutschland, vermittelt von der Caritas. Die Organisation sucht heuer so viele Helfer für Bergeinsätze wie noch nie. Mehr...

Der treue Bähnler

Beatenberg Er arbeitet dort, wo andere ihre Freizeit geniessen: Christoph Hurst aus Beatenberg leitet den Betrieb der Niederhornbahnen. Mehr...

Das Leben mit den Bären

Seit letztem Jahr ist der Bär zurück im Kanton Bern. Die Bevölkerung wird lernen müssen, mit ihm zu leben. Mehr...

Bern lässt sich von Graubünden inspirieren

Im Kanton Bern werden bärensichere Abfalleimer und Kompostfässer erst Thema, wenn das Raubtier mehrmals am selben Ort auftaucht. Mehr...

Der geschorene Berg

Der Mont Raimeux im Berner Jura bietet Bergwanderern eine überraschende Vielfalt an Eindrücken. Mehr...

Beim Scherzbold und Bergvogt

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Diesmal traf er Chrigu Haueter, den Bergvogt der Alpkooperation Morgetenberg. Mehr...

An der Grenze zum Alpinismus

Die Besseresser kämpften sich mit dem Velo hoch zum Berghotel Grosse Scheidegg. Mehr...

Milchkontrolle und Schweinejagd

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Diesmal vom Milchkontrolleur Ernst Wyssmüller und den Schweinen, die Reissaus nahmen. Mehr...

Mit dem Putzlappen auf Wanderschaft

Bantiger Rolf von Allmen ist im Bezirk Bantiger dafür verantwortlich, dass die Wegweiser sauber sind und ihren Dienst tun können. Mehr...

Der Wald erobert die Berge zurück

Je steiler die Hänge, umso schwieriger die landwirtschaftliche Nutzung. Und umso grösser die Verlockung, sie aufzugeben – so begründet der Fachmann, wieso der Wald in den zentralen und den südlichen Alpen stärker im Vormarsch ist als im Bernbiet Mehr...

Gipfelsturm zum Wochenstart

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Diesmal macht er sich auf, um die Bürglen zu erklimmen. Mehr...

Dieses Duo ist eingespielt

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Heute über ein fast unzertrennliches Duo: Sennerin Martina Lempen und Hund Rex. Mehr...

«Die Bergwelt muss modern bleiben»

Jaun In Jaun drohte das einzige Hotel für immer zu schliessen. Die Schweizer Berghilfe half mit, den Umbau des «Wasserfalls» zu finan­zieren. Mehr...

Rotkäppchen am Kiosk

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. An diesen heissen Tagen zieht es viele Wanderer auf die Alp Obriste Morgeten. Mehr...

Viele flüchten vor der Hitze in die Berge

Während die Natur auch im Kanton Bern unter dem Sommerwetter leidet, verzeichnen die Bergbahnen mehr Gäste als in anderen Jahren. Mehr...

Im Alpenreich der Berner Patrizier

Weil sich gutes Geld verdienen liess, entdeckten die Berner Burgerfamilien die Oberemmentaler Alpen als Kapitalanlage. Mehr...

In der Luft und auf dem Boden

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Diesmal freundet er sich mit den tierischen Bewohnern auf der Alp an. Mehr...

Treffpunkt für Abenteurer aller Art

Nicht nur Sonntagsfahrer und Easy-Rider-Nostalgiker verschlägt es auf eine Passhöhe, sondern ­Kristallsucher, Töfflimädchen und Mondscheinskater. Mehr...

Eckzahn mit reichem Panorama

Die Wanderung auf den Gantrisch führt durch das Grenzgebiet zwischen Voralpen und Alpen. Entsprechend kontrastreich sind die Landschaft und die Aussicht. Mehr...

Namenstest nicht bestanden

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Diesmal sinniert er über Kuhnamen. Mehr...

Der Bergbuchsteiger

Die Art, wie wir die Berge sehen und uns in ihnen bewegen, hängt davon ab, wie über Berge geschrieben wird. Kaum­ ­jemand hat mehr dazu zu sagen als der Berner Historiker Daniel Anker. Mehr...

Berge weben

Im Kindermuseum Creaviva im Berner Zentrum Paul Klee setzen sich Kinder spielerisch mit dem Werk der ­libanesischen Künstlerin Etel Adnan auseinander. Mehr...

«Ich brauche immer einen Fluchtweg»

Herzrasen und Atemnot nur schon beim Gedanken an eine Skischanze. Ein 29-jähriger Ingenieur ­leidet an Höhenangst. Die ­Irrationalität dieser Angst ist für ihn schwer zu begreifen. Mehr...

Auf News-Entzug

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Auf der Alp Obriste Morgeten findet der News-Junkie schwachen Handyempfang und Zeitungen von vorgestern. Mehr...

Entspannt plaudern in 1000 Metern Höhe

Interlaken VIDEO Was Hawaii für die Surfer ist, ist Interlaken für die Gleitschirmflieger. Allein auf der Höhematte landen pro Jahr 20'000 Para­glider. Mehr...

Vermisste Katze, genesene Ziege, totes Telefon

Hans Ulrich Schaad berichtet vom Bergsommer. Seine neusten Beobachtungen von der Alp Obriste Morgeten. Mehr...

Lange Tage in der Elsighütte

Elsigenalp Seit über zwanzig Jahren betreibt die Familie Hari auf der Elsigenalp ein Bergrestaurant. Wanderer und Skifahrer bedient sie auf 2000 Metern Höhe. Mehr...

Warmes Wetter auch in der Höhe

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. Auch auf der Alp ist es heiss. Mehr...

Aufgepasst beim Bergwetter

Wetterwechsel laufen in den Bergen rascher ab und sind intensiver als im Flachland. Wetterfrosch Mario Slongo rät, sich nicht zu stark auf Wetter-Apps zu verlassen. Mehr...

Beim Wetter nicht auf Apps vertrauen

Wer Natur und Wolken in den Bergen richtig deutet, kann sich vor plötzlichen Wetterumstürzen schützen. Mehr...

Ein Jässchen in Ehren

Hans Ulrich Schaad ­berichtet vom Bergsommer. An seinem ersten Abend auf der Alp klopfte er einen Jass. Mehr...

Junge Bergführer dringend gesucht

Immer weniger Leute wollen als Bergführer arbeiten. Der Berner Bergführerverband versucht mit Nachwuchsförderung Gegensteuer zu geben. Mehr...

Hoch den Berg, Ihr Ertüchtigungsprimaten

Berge sind erbaulich und gesund. Oder auch nicht. Auf jeden Fall dienen sie unserem Drang, allen anderen zu zeigen, wie toll wir sind. Eine Polemik. Mehr...

In der Zentralkäserei ists aus mit Hüttenromantik

Längst nicht mehr überall wird der Alpkäse in alten Hütten hergestellt. Neubauten mit modernen Fabrikations­räumen sind wirtschaftlicher und bieten mehr Hygiene. Mehr...

Viele Wege führen auf den Napf

Aus der Ferne zeigt sich der Napf als unscheinbarer Hügel. Doch denen, die ihn besteigen, ­bietet er eine unvergleichliche Aussicht. Viele Wege führen zu ihm hinauf. Die kompakteste dieser Touren ist die Rundwanderung mit Ausgangspunkt Mettl Mehr...

Stabübergabe auf der Alp

Von der Alp Obriste Morgeten berichtet nun Hans Ulrich Schaad, Laura Fehlmann kehrt ins Tal zurück. Mehr...

Er erschuf das Trend-Heftli der Achtzigerjahre

Othmar Beerli zog vor vierzig Jahren in einem abgelegenen Bergdorf den legendären «Musenalpexpress» auf. Mehr...

Hart an der Grenze

Wegen der grossen Kalorienmenge des Testessens nahmen die Besseresser den grösstmöglichen Umweg zum Bergbeizli Métairie La Gentiane. Mehr...

Bald wieder im normalen Leben

Nach drei Wochen auf der Alp Obriste Morgeten erschreckt Laura Fehlmann die Rückkehr in die lärmige, hektischen Welt in der Stadt. Mehr...

Urtümliches Naturjuwel ob Meiringen

Hoch über Meiringen liegt eine der schönsten Moorlandschaften der Schweiz. Sie konnte ihren urwüchsigen Charakter bis heute bewahren. Mehr...

Plädoyer für gehörnte Kühe

Laura Fehlmann gefallen gehörnte Kühe besser – obwohl sie sich der Unfallgefahr bewusst ist. Mehr...

«Berge lassen niemanden völlig kalt»

Beat Hächler leitet in Bern das einzige nationale Museum, das sich ausschliesslich den Bergen widmet. Mehr...

Schnouz, der Gourmet

Laura Fehlmann hat die Alpkatze mit Namen «Schnouz» bereits ins Herz geschlossen. Mehr...

Bergsteiger stören sich an modernen SAC-Hütten

In den Hütten des Schweizer Alpen-Clubs gehören Massenschläge und Wolldecken zunehmend der Vergangenheit an. Mehr...

Die Hinterlassenschaft des Winters

Redaktorin Laura Fehlmann räumt den Kühen die Steine aus dem Weg. Mehr...

Wenn der Berg ruft

Songs, in denen Berge vorkommen, gibt es unzählige. Gute, schlechte, metaphorische und fadengrade. Zehn Stücke, die Sie kennen sollten. Mehr...