Zum Hauptinhalt springen

Der Zug ist fast abgefahren

Ständerat und Nationalrat sind sich bezüglich Finanzierung der Umfahrung Oberburg nicht einig. Jetzt muss die Einigungskonferenz entscheiden. Ein Kompromiss zeichnet sich ab.

Dass Oberburg vom Verkehr entlastet werden muss, sagt auch der Ständerat – jedoch erst später.
Dass Oberburg vom Verkehr entlastet werden muss, sagt auch der Ständerat – jedoch erst später.
Thomas Peter

Das aktuelle Agglomerationsprogramm des Bundes musste wegen unterschiedlicher Meinungen beim Projekt «Umfahrung Oberburg» in die Einigungskonferenz. In der letzten Runde der Differenzbereinigung hat der Ständerat einen möglichen Kompromiss vorgelegt. Demnach soll die Umfahrung Oberburg im Bundesbeschluss über die Verpflichtungskredite ab 2019 namentlich erwähnt bleiben, jedoch nicht als separat aufgeführtes Programm mit einem Anspruch auf Bundesgelder, sondern als «integraler Bestandteil des Agglomerationsprogramms Burgdorf».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.