Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das müssen Sie das Bazl fragen»

Detailansicht der Kabinenstruktur hinten rechts. Auffällig sind der morsche Holzboden (gelb markierte Zone) und die Korrosionsschäden (rote Pfeile).
1 / 8

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) hat entschieden: Die zwei verbleibenden Flugzeuge der Ju-Flotte müssen vorübergehend am Boden bleiben. Überrascht Sie der Entscheid?

Es ist die Rede von «schwerwiegenden strukturellen Schäden im Bereich der Flügelholme».

War das Flugzeug schlecht gewartet?

Weshalb?

Am 4. August stürzte eine Ju-52 oberhalb von Flims ab.
1 / 5

Werden nun bei der Ju-Air die normalen Wartungsarbeiten angepasst?

Wie könnte das aussehen?

Im Frühling 2019 möchten Sie den Flugbetrieb wieder aufnehmen. Was stimmt Sie zuversichtlich, dass bis dahin das vorübergehende Grounding aufgehoben wird?

Was bedeuten die heute publizierten Resultate für die angekündigte Wiederinbetriebnahme einer dritten Ju-52?