ABO+

Das Spiel mit den Kryptokätzchen

Die Plattform Cryptokitties folgt dem Boom von Bitcoin und Co. Kommende Woche ziehen die Märkte von Chicago mit der Eröffnung von Börsen nach.

Eine Auswahl von 12 Kryptokatzen, Stand der Preise vom 8. Dezember 2017, 19 Uhr. Bilder: cryptokitties.co

Eine Auswahl von 12 Kryptokatzen, Stand der Preise vom 8. Dezember 2017, 19 Uhr. Bilder: cryptokitties.co

Armin Müller@Armin_Muller

113'674 Dollar: So viel zahlte am Donnerstag ein Nutzer für das digitale Kätzchen namens «Founder Cat #18». Es ist der bisher höchste bezahlte Preis für ein Kryptokätzchen. Cryptokitties ist ein Sammelspiel, das auf der Blockchain-Technik basiert. Es erinnert ein wenig an das japanische Elektronikspielzeug Tamagotchi aus den 1990er-Jahren. Die Spieler können Kätzchen kaufen, verkaufen oder miteinander paaren und so weitere Kätzchen «ausbrüten». Jedes ist einmalig, hat es doch ein kryptografisch gesichertes Genom. Das Spiel läuft auf der Blockchain von Ethereum, die von der gleichnamigen Stiftung in Zug entwickelt wurde. Bezahlt wird in der Kryptowährung Ether. Deren Wert hat sich von 7.98 Dollar Anfang Jahr auf 483 Dollar bis vergangenen Samstag versechzigfacht.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt