Dem Privatverkehr wird ein Riegel geschoben

Solothurn

Ab Dienstag gilts ernst: Der Bahnhofplatz ist für den Verkehr geschlossen. Die Autofahrer wurden am Montag mit Flyern informiert.

Flyer für Automobilistinnen und Automobilisten: Vertreter der Bauherrengemeinschaft verteilten Flugblätter.

Flyer für Automobilistinnen und Automobilisten: Vertreter der Bauherrengemeinschaft verteilten Flugblätter.

(Bild: Isabel Mäder)

Ralph Heiniger

Am Bahnhofplatz gibt es ab Dienstag für den Privatverkehr kein Durchkommen mehr. Um die Automobilistinnen und Automobilisten auf die Totalsperre aufmerksam zu machen, haben 20 Vertreter der Bauherrengemeinschaft am Montagmorgen zwischen sechs und 08.15 Uhr rund um den Bahnhof 5000 Flyer verteilt. Darauf bedankt sich die Bauherrschaft bei den Verkehrsteilnehmern vorausblickend bereits dafür, dass Sie den Bahnhofplatz grossräumig umfahren, wenn möglich das Auto zu Hause lassen oder Verständnis und Geduld bei allfälligen Unannehmlichkeiten entgegenbringen. Der Bahnhofplatz bleibt voraussichtlich bis Mitte November geschlossen. Da gleichzeitig die Wengibrücke wieder für den Privatverkehr geöffnet wird, rechnet man mit keinem Verkehrschaos. Speziell für die Anwohner der Waffenplatz- und der Schänzlistrasse dürfte die jetzige Bauphase besonders intensiv werden: Der Durchgangsverkehr wird direkt vor ihren Häusern vorbeirollen.

Solothurner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt