Zum Hauptinhalt springen

Corona-Krise trifft WirtschaftDer Kanton Bern greift zu Notrecht – und beschwört den Bundesrat

Die Berner Regierung will mit einer Notverordnung die lahmgelegte Wirtschaft am Leben erhalten. Zahlen soll dies vor allem der Bund.

Regierungsrat Christoph Ammann: «Wir dürfen die Menschen jetzt nicht im Stich lassen.»
Regierungsrat Christoph Ammann: «Wir dürfen die Menschen jetzt nicht im Stich lassen.»
Foto: Keystone

Es waren dramatische Zahlen, die Regierungsratspräsident Christoph Ammann am Mittwochnachmittag im Berner Rathaus bekannt gab. Über 5000 Kurzarbeitsgesuche sind im Kanton Bern seit dem 1. Februar eingegangen. Und täglich werden es mehr. «Wir kommen mit dem Zählen nicht mehr nach», gab ein sichtlich angespannter Volkswirtschaftsdirektor zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.