Zum Hauptinhalt springen

Politische Rechte für BehinderteDer Schweiz droht eine Rüge der UNO

Nur in Genf steht der Gang zur Urne auch allen Menschen mit Behinderung offen.

Koordiniertes Vorgehen

Nicht fähig zur Meinungsbildung

Gefahr des Missbrauchs

Nur wenige betroffen

5 Kommentare
    Peter Brun

    Echt jetzt...?! Warum kümmert sich die UNO nicht zuerst um die Menschen- und Freiheitsrechte etc. in Ländern wie Russland, Weissrussland, Türkei, China, Burma, Saudi-Arabien, Venezuela, Kuba etc. (Aufzählung bei weitem nicht abschliessend). Da scheint mir der Handlungsbedarf viel grösser und dringender zu sein. Heuchelei pur...