Zum Hauptinhalt springen

Erste elektrifizierte Fahrt gescheitertDeutsche Bahn lenkt SBB-Zug auf Gleis ohne Strom

In Deutschland wurde ein Zug der SBB auf ein Gleis ohne Strom umgeleitet. Dabei hätte es die erste elektrifizierte Fahrt nach München werden sollen.

Leiter ja, Leitung nein: Der Bahnhof Hergatz ist nicht durchgehend elektrifiziert. Das wurde einem SBB-Zug zum Verhängnis.
Leiter ja, Leitung nein: Der Bahnhof Hergatz ist nicht durchgehend elektrifiziert. Das wurde einem SBB-Zug zum Verhängnis.
Community
1 / 1

Anders als in der Schweiz ist in Deutschland nicht das gesamte Schienensystem elektrifiziert. Besonders auf Regionalstrecken werden noch immer viele Züge mit Diesel betrieben.

Dem ersten SBB-Zug, der heute über eine neu elektrifizierte Strecke nach München verkehrte, wurde das jetzt zum Verhängnis. Im kleinen Ort Hergatz, in der Nähe zum Bodensee, wurde er auf ein nicht-elektrifiziertes Gleis umgelenkt und blieb prompt stecken, wie die Deutsche Bahn (DB) und die SBB bestätigen. Laut einem Zeugen wurde dabei die Stromleitung am Bahnhof beschädigt.

Wie genau es zum Vorfall kam, ist derzeit noch unklar. Laut der DB steht der Zug im Moment noch immer auf den Gleisen. Derzeit sei eine Diesel-Lokomotive unterwegs, um den SBB-Zug zurück auf die elektrifizierte Strecke zu leiten.

Seit heute verkehren Züge in der Schweiz nach einem neuen Fahrplan und deshalb auch auf der neuen Strecke nach München. Die Elektrifizierung der Strecke soll die Reisezeit um 45 Minuten auf vier Stunden verkürzen – sofern das richtige Gleis befahren werden kann.

nsa

57 Kommentare
    Chris Fogg

    Moderne Infrastruktur hat Deutschland. Die Bahn sieht generell aus wie aus dem letzten Jahrtausend.