Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Taliban und die Rechte der FrauenDie Ehe als Tauschgeschäft von Unterhalt gegen Sex

Sollen Rechte innerhalb der Grenzen der Scharia haben: Geflüchtete Frauen in einem Park in Kabul.

Im Iran wird anders interpretiert

Nicht nur die Haare, auch das Gesicht soll bedeckt sein, verlangen die Taliban: Frauen besteigen in Kabul ein Taxi.

Nur die Haare zu bedecken, werde nicht genügen. Es sei islamische Regel, das Gesicht zu bedecken.

Berichtet als eine der wenigen noch direkt aus Afghanistan: CNN-Korrespondentin Clarissa Ward.

Werden sich die Frauen wehren können?

83 Kommentare
Sortieren nach:
    D. Eugster

    Viele Moslem tun sich schwer, sich vom radikalen, konservativen Islam zu distanzieren. Der Erfolg der Taliban wird für diese auch in Europa Anreiz sein. Und die europäischen Staaten werden sich wie üblich schwer tun, solche Tendenzen nachhaltig zu bekämpfen. Man muss eben politisch korrekt sein, und vor allem die Religionsfreiheit schützen. Also ein deja-vu - alles schon dagewesen. Da werden im Namen der Religionsfreiheit der Extremisten die Frauenrechte und die Gleichstellung plötzlich vergessen. Nicht mal die Frauenrechtlerinnen werden sich getrauen dagegen aufzubegehren.