Zum Hauptinhalt springen

Nach Ja zum LandkaufDie Gantrisch-Arena wird konkreter

Schwarzenburg stimmt dem Kauf des Areals neben der Eisbahn zu. Damit ist die erste Hürde fürs Stadionprojekt geschafft. Nun kommt es auf Köniz an.

Die marode Schwarzwasser-Eisbahn soll durch eine überdachte Halle ersetzt werden.
Die marode Schwarzwasser-Eisbahn soll durch eine überdachte Halle ersetzt werden.
Foto: Raphael Moser

Keine Pucks, die in die Banden knallen. Keine Musik, die zum Eistanz animiert: Die Kunsteisbahn Schwarzwasser ist seit Wochen geschlossen. Wegen Corona ist der Betrieb lahmgelegt.

Hinter den Kulissen jedoch tut sich einiges. Am Sonntag hat das Schwarzenburger Stimmvolk an der Urne den Kauf des Bodenackers mit 1433 Ja (83 Prozent) gegen 294 Nein (17 Prozent) klar bewilligt – und damit den Weg für eine neue Zukunft der Eisbahn geebnet.

Zweimal eine halbe Million

Der Bodenacker ist das Gebiet rund um die heutige Eisbahn. Teile davon gehörten bisher der Transportfirma Zbinden. Die Gemeinden Schwarzenburg und Köniz, die Besitzerinnen der Eisanlage sowie des Restaurants, wollen das umliegende Areal nun übernehmen. Damit sollen die Voraussetzungen geschaffen werden für den Bau einer modernen Eishockey-Arena.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.