Zum Hauptinhalt springen

Singverbot in der PandemieDie Kirche probt den Aufstand

Weil Singen im Rahmen der Corona-Massnahmen verboten ist, droht eine Weihnachtsmesse ohne «Stille Nacht». Dagegen regt sich Widerstand.

Pfarrer Pascal Venetz in Aktion: Der Geistliche rief in der Messe dazu auf, das Singverbot an Weihnachten zu ignorieren.
Pfarrer Pascal Venetz in Aktion: Der Geistliche rief in der Messe dazu auf, das Singverbot an Weihnachten zu ignorieren.
Foto: Screenshot Youtube

Es war eine aussergewöhnliche Szene in der katholischen Kirche Visp. Gegen Ende der Messe zu Maria Empfängnis letzten Dienstag polterte Pfarrer Pascal Venetz: «Den Leuten zu verbieten, an Heiligabend Stille Nachtzu singen, das könnt ihr vergessen!» Die Besucher des Gottesdienstes applaudierten. Weil die Messen wegen der maximalen Teilnehmerzahl von 50 Personen im Internet live übertragen und dann auf Youtube aufgeschaltet werden, verbreitete sich dieser Akt des geistlichen Ungehorsams auch über Social Media. Dort erntete die Ansage des Visper Pfarrers vor allem Zuspruch, auch von Amtskollegen wie etwa dem Pfarrer von Brig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.