Zum Hauptinhalt springen

Höchster Spiezer im Interview«Die Leerstände beschäftigen mich»

Lacht gerne und oft: Matthias Maibach vom Freien Spiez (FS) präsidiert heuer den Grossen Gemeinderat. Hier posiert er an der Oberlandstrasse, die bald umgestaltet werden soll, was ihn freut. Maibach leitet am Montagabend seine erste GGR-Sitzung.

Sie sind Spiezer durch und durch. Wie gut aber kennt der Präsident des Grossen Gemeinderates seine Gemeinde?

Matthias Maibach: Ich hoffe, dass ich Spiez gut kenne.

Machen wir die Probe aufs Exempel. Wie hoch ist der höchste Punkt von Spiez?

Das ist der Hondrichhügel, nahe meiner Heimatbäuert Spiezwiler. Er liegt 852 Meter über Meer.

Punktlandung. Wie viele Einwohner zählte Spiez Ende 2020?

So um die 13’000 …

«Leider sind die Mietpreise in Spiez hoch und ist freier Wohnraum für Familien entsprechend schwer zu finden.»

Matthias Maibach, GGR-Präsident

Es waren exakt 13’038. Die Gemeindefläche beträgt 16,8 Quadratkilometer. Wie viele Prozent davon sind Wald?

Wald haben wir viel – ich würde sagen, knapp ein Drittel von Spiez ist bewaldet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.