Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gastkommentar zur FinanzpolitikDie Nationalbank blockiert 92 Milliarden öffentliche Gelder

Er sitzt auf 92 Milliarden: Nationalbankpräsident Thomas Jordan.

Nationalbanken können mit Geld arbeiten, ohne dafür Zinsen bezahlen zu müssen.

Die Nationalbank sollte in diesem und im nächsten Jahr je einem Sonderbetrag von zwanzig Milliarden Franken ausschütten.

54 Kommentare
Sortieren nach:
    E. Balkin

    Falls/wenn Gewinne der Nationalbank ausgeschüttet werden, dann sollte dieses Geld - nicht nur aktuell, sondern prinzipiell - doch nicht einfach so, d.h. ohne strenge und glasklare Auflagen an den Bund und die Kantone überwiesen werden. Andernfalls besteht das Risiko, dass diese Mittel irgendwo versickern und/oder für zweifelhafte Unterfangen ausgegeben werden. Ausschüttungen sollten m.E. nur unter der Bedingung erfolgen, dass sie zum Abbau der Staatsverschuldung und meinetwegen auch zur Alimentierung der AHV verwendet werden. So kommt das Geld früher oder später allen zugute.