Zum Hauptinhalt springen

Sinkende Corona-FallzahlenDie Schweiz ist nach eigenem Massstab kein Risikogebiet mehr

Nachdem die Infektionen im Spätsommer wieder zugenommen haben, zeigt der Trend jetzt abwärts. Woran das liegen könnte.

Zum ersten Mal seit Mitte September liegt der Wert der Neuinfektionen pro Tag wieder unter 60: Touristen beim Matterhorn.
Zum ersten Mal seit Mitte September liegt der Wert der Neuinfektionen pro Tag wieder unter 60: Touristen beim Matterhorn.
Foto: Keystone

Woche für Woche meldete das Bundesamt für Gesundheit (BAG) im Spätsommer steigende Fallzahlen: 300 Neuinfektionen, 400, dann 500. Die Schweiz landete entsprechend auf immer mehr Risikolisten in Europa (sehen Sie in unserer Übersicht, in welche Länder Schweizer noch einreisen dürfen). Gemessen an den Neuinfektionen pro 100’000 Einwohner innert 14 Tagen wäre die Schweiz in den vergangenen Wochen sogar auf der eigenen Risikoliste vertreten gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.