Zum Hauptinhalt springen

Urnenwahlen in LauperswilDie SVP behält das Sagen

Rosmarie Baumgartner hat die Wahl in den Gemeinderat nicht geschafft. Mit ihrer Kandidatur hat die SP dem Stimmvolk erstmals seit 87 Jahren eine Wahl ermöglicht.

In den nächsten vier Jahren werden die SVP-Kandidatinnen und Kandidaten die Geschicke der Gemeinde Lauperswil prägen.
In den nächsten vier Jahren werden die SVP-Kandidatinnen und Kandidaten die Geschicke der Gemeinde Lauperswil prägen.
Foto: Daniel Fuchs

Der Angriff ging ins Leere. Der SP ist es nicht gelungen, die parteilose Rosmarie Baumgartner in den Lauperswiler Gemeinderat zu entsenden. 280 Wählerinnen und Wähler setzten Baumgartners Namen auf die Liste, mit der sie an der Urne sechs Mitglieder des Gemeinderates bestimmen sollten. Das reichte nicht.

Wie schon in den letzten acht Jahren werden in der Lauperswiler Exekutive auch ab dem 1. Januar 2021 Frauen und Männer arbeiten, die von der SVP vorgeschlagen worden sind. Die bestgewählten Alexander Beer, Barbara Grosjean und Walter Tschanz sind parteilos. Mitglieder der SVP sind Regula Jost, Daniel Zürcher und Matthias Bärtschi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.