«Die übertriebenen Klimaanlagen in Tel Aviv nerven»

Der Berner Luca Hänni (24) tritt am 16. Mai mit seinem Song «She Got Me» am Halbfinal des Eurovision Song Contest in Israel an.

Luca hänni will in Israel deutlich mehr als «Switzerland» - zero points holen.

Luca hänni will in Israel deutlich mehr als «Switzerland» - zero points holen.

(Bild: pd)

Martin Burkhalter@M_R_Bu

Herr Hänni, Sie haben sich ausgerechnet jetzt vor Ihrem grossen Auftritt erkältet. Wie geht es Ihrer Stimme?
Luca Hänni: Von Tag zu Tag besser. Ich versuche aber immer noch, sie zu schonen, und trinke deshalb weiterhin viel Tee mit Honig, Zitrone und Ingwer. Ich halte mich zudem möglichst von klimatisierten Räumen fern und versuche natürlich, genügend Schlaf zu bekommen.

Können Sie denn trotz Nervosität schlafen?
Zum Glück habe ich einen sehr gesunden Schlaf. Ich hoffe sehr, dass dies so bleibt.

Sie sind seit einer Woche in Tel Aviv, wo der Eurovision Song Contest dieses Jahr statt findet. Wie gefällt Ihnen die Stadt?
Eine Stadt, bei der sich das Leben am Strand abspielt, hat immer etwas Spezielles und Faszinierendes. Neben dem Strand habe ich vor allem während der Busfahrt zur Eurovision-Song-Contest-Arena und während der Medientermine das eine oder andere gesehen, viel war es aber noch nicht. Für einen Dreh war ich zudem in Jaffa – das war wunderschön.

Was waren bisher Ihre Höhepunkte?
Da gehört sicherlich die erste Probe auf der grossen Bühne in der ESC-Arena dazu – das war absolut umwerfend und unglaublich eindrücklich.

Was nervt Sie?
Definitiv die Klimaanlagen. Da muss man sich zwangsläufig erkälten. Hier geht es von 30 Grad draussen in auf gefühlte 0 Grad runtergekühlte Räume. Zum Glück kann ich in meinem Hotelzimmer die Klimaanlage ausschalten.

Was denken Sie, warum hat die Schweiz am ESC in den letzten Jahren so schlecht abgeschnitten?
Ich kann nur für mich sprechen: Ich will einfach mein Bestes geben, sodass ich selber und das Publikum in der Schweiz stolz auf meinen Auftritt sein können. Also Daumen drücken, dass alles reibungslos funktioniert!

Halbfinale Eurovision Song Contest: 16.5., 21 Uhr, SRF 2. Finale: 18.5., 21 Uhr, SRF 1.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt