Zum Hauptinhalt springen

Urteil des VerwaltungsgerichtsDie Waffe ist definitiv weg

Vater und Sohn verlangten unabhängig voneinander, eine beschlagnahmte Flinte sei ihnen zurückzugeben.

Seine Waffe freiwillig abgeben – wie es die Besitzer der Gewehre auf dem Bild gemacht hatten – stand für einen Emmentaler nicht zur Diskussion.
Seine Waffe freiwillig abgeben – wie es die Besitzer der Gewehre auf dem Bild gemacht hatten – stand für einen Emmentaler nicht zur Diskussion.
Foto: Heinz Diener

Eigentlich ging es um Drogen, um den Anbau und den Handel damit. In diesem Zusammenhang führte die Kantonspolizei Bern 2011 beim Vater eines Verdächtigen eine Hausdurchsuchung durch. Dabei kam eine Waffe zum Vorschein, eine Remington 870 Express. Die Flinte wurde beschlagnahmt. Was damit geschehe, so teilte die Polizei dem Sohn mit, werde entschieden, sobald die hängigen Strafverfahren gegen ihn abgeschlossen seien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.