Pränatale Tests – «nichts anderes als Angst- und Geldmacherei»

Vorgeburtliche Diagnosen verunsichern werdende Mütter. Dabei werde deren Nutzen überbewertet, sagen Zürcher Experten.

Nach der Ultraschalluntersuchung: Beratungsgespräch mit einer Schwangeren in einer Frauenklinik. Foto: Christian Beutler (Keystone)

Nach der Ultraschalluntersuchung: Beratungsgespräch mit einer Schwangeren in einer Frauenklinik. Foto: Christian Beutler (Keystone)

Carmen Roshard@tagesanzeiger

Die Schwangerschaft der 32-jährigen Zürcherin verlief komplizierter, als sie gedacht hatte. Zuerst glaubte die Ärztin nach einer Ultraschalluntersuchung, es könnte mit den Nieren ihres Kindes «etwas nicht in Ordnung» sein. Die Ärztin schickte die verängstigte Frau zum Fachmann. «Ich konnte bis zum Termin an nichts anderes mehr denken», erzählt die Schwangere.

Tages-Anzeiger

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt