Zum Hauptinhalt springen

Die Zukunft des Carparkplatzes ist geklärt

Flixbusse statt gemeinnütziger Wohnungsbau: Der Zürcher Stadtrat trifft einen überraschenden Entscheid zur Nutzung der Busstation am Sihlquai.

Soll nun doch saniert werden: Der Carparkplatz hinter dem Zürcher Hauptbahnhof.Foto: Samuel Schalch
Soll nun doch saniert werden: Der Carparkplatz hinter dem Zürcher Hauptbahnhof.Foto: Samuel Schalch

Der Carparkplatz an der Sihl ist im Grunde ein Unort, ein extrem begehrter Unort. Die Tristesse, die sich den ankommenden Touristen hinter dem Hauptbahnhof bietet, wird durch die äusserst zentrale Lage locker aufgewogen. Weil es sich dabei um eines der letzten innerstädtischen Areale handelt, die noch verbaut werden könnten, weckt die Fläche von 7000 Quadratmetern aber auch Begehrlichkeiten: ein neues Kongresszentrum, Gewerberäume oder ein gemeinnütziges Wohnbauprojekt? Die Brache beflügelte in der Vergangenheit die Fantasie vieler Politikerinnen und Politiker – egal ob links oder rechts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.