Zum Hauptinhalt springen

Graz, Stadt der Kunst und des Designs

Graz hat Provinzialität und altmodischen Charme längst abgestreift. Die Hauptstadt der Steiermark setzt auf Design, moderne Kunst und ungewöhnliches Einkaufsvergnügen.

Publikumsmagnet in Graz: Im Volksmund wird das Kunstmuseum blaue Blase genannt. Foto: Paul Raftery (Getty Images)
Publikumsmagnet in Graz: Im Volksmund wird das Kunstmuseum blaue Blase genannt. Foto: Paul Raftery (Getty Images)

Treffpunkt Kunsthauscafé. Die Grazer sitzen im Schatten ihrer Blue Bubble und geniessen eine der Kaffeespezialitäten, für die Österreich berühmt ist. Blaue Blase ist der Spitzname des 2003 erbauten Hauses für Zeitgenössische Kunst. Ein Travelator, ein Menschenförderband, zieht den Besucher ins biomorphe Gebäude. Durch 1066 Acrylglasplatten kann er hinausschauen. Die beste Sicht auf den Fluss Mur und die Altstadt geniesst man aus der gläsernen Needle, einer luftigen Passage des Kunsthauses. Im Innern zeigt es in freundlicher Ambiance Ausstellungen weltbekannter Künstler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.