Zum Hauptinhalt springen

Eine halbe Million Franken für eine Therapie?

Krebsmedikamente sind so teuer, dass die Entstehung einer Zweiklassenmedizin droht.

Medikamente sollten für alle erschwinglich sein. Foto: Keystone
Medikamente sollten für alle erschwinglich sein. Foto: Keystone

Heute kostet eine neue Krebstherapie schon mal 100'000 Franken oder mehr. Bald drohen Kosten von einer halben Millionen Franken. Ja, Sie haben richtig gelesen. Tumore werden künftig mit bis zu drei oder vier verschiedenen Medikamenten behandelt, um die Krankheit mit möglichst vielen verschiedenen Ansätzen zu bekämpfen. Werden die Kosten der einzelnen Präparate addiert, kommen am Ende solch horrende Beträge heraus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.