Zum Hauptinhalt springen

Produziert wird dort, wo der Kunde sitzt

Nach dem Frankenschock verlagern Schweizer Industriefirmen vermehrt Arbeitsplätze ins Ausland. Der Autozulieferer Autoneum lässt seine Teppichsysteme schon lange dort produzieren.

Täglich werden 2300 Teppichsets hergestellt: Arbeiter bei Autoneum im tschechischen Bor. Foto: PD
Täglich werden 2300 Teppichsets hergestellt: Arbeiter bei Autoneum im tschechischen Bor. Foto: PD

Die kleine tschechische Ortschaft Bor liegt nahe an der deutschen Grenze. Für die Fabriken, die sich hier niedergelassen haben, ist es ein guter Ort. Der offizielle Mindestlohn in Tschechien liegt um die 2 Franken pro Stunde, bei den meisten Arbeitenden ist er tiefer. Wer hier eine Fabrik hochzieht, erhält vom Staat grosszügige Steuererleichterungen. Und die Arbeitnehmer sind gut ausgebildet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.