Rollstuhlfahrer ertrinkt im Rhein

Trotz sofortiger Hilfe und langen Reanimationsversuchen stirbt der behinderte Mann auf der Notfallstation.

Der tragische Unfall ereignete sich auf dem Steg der St.-Johanns-Fähre. Bild: Nicole Pont

Der tragische Unfall ereignete sich auf dem Steg der St.-Johanns-Fähre. Bild: Nicole Pont

Am Montagmittag kam es am Basler Rheinbord zu einem tragischen Todesfall. Ein behinderter Mann im Rollstuhl war mit einer Begleitperson im Bereich des Unteren Rheinwegs/Offenburgerstrasse unterwegs. Um etwa 13 Uhr stürzte er aus bislang unbekannten Gründen vom Steg der St-Johann-Fähre ins Wasser.

Obwohl sofort die Rettungsdienste alarmiert und eine Wasserrettung ausgelöst wurde, starb der Mann kurze Zeit später auf der Notfallstation, wie die Basler Polizei mitteilt.

Die Basler Staatsanwaltschaft ist dabei, den genauen Hergang zu ermitteln. Sie geht nicht von einer Dritteinwirkung aus. Der Verstorbene konnte noch nicht abschliessend identifiziert werden.

Neben der Polizei, der Berufsfeuerwehr, der Sanität und dem Notarzt der Rettung Basel-Stadt standen auch Boote von Feuerwehr, Polizei und Zoll sowie Taucher der Baselbieter Polizei im Einsatz. Zeugen werden gebeten, sich unter 061 267 71 11 oder bei der nächsten Polizeiwache zu melden. (lg)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...