Zum Hauptinhalt springen

SAC-Hütten Diese Hütten sind jetzt offen

Heute Samstag eröffnet fast die Hälfte der 12 SAC-Skitourenhütten in den Berner Alpen ihre Saison. Bei der Tierberglihütte ist der Zustieg vom Steingletscher her zurzeit heikel und gefährlich.

Am Gletscherabbruch über der Bildmitte ereignete sich der Felssturz von rund 100’000 Kubikmetern. Der Geröllkegel ist gut im darunterliegenden Schneefeld zu erkennen. Rechts führt eine Aufstiegsspur von Tourenfahrern Richtung Tierberglihütte hinauf.
Am Gletscherabbruch über der Bildmitte ereignete sich der Felssturz von rund 100’000 Kubikmetern. Der Geröllkegel ist gut im darunterliegenden Schneefeld zu erkennen. Rechts führt eine Aufstiegsspur von Tourenfahrern Richtung Tierberglihütte hinauf.
Foto: PD/Abteilung für Naturgefahren

Ein Felssturz von 100’000 Volumen vor drei Wochen verschüttete den normalen Winterzustieg zur Tierberglihütte ab dem Steingletscher. Laut Hansuredi Keusen, Geologe und Kommissions-Co-Präsident Hütten und Infrastruktur des SAC, muss befürchtet werden, dass es zu weiteren Abbrüchen kommt: «Wegen des nach dem Absturz gefallenen vielen Neuschnees konnte das Gefahrenpotenzial noch nicht abschliessend beurteilt werden. Für Skitouren besteht im engen Aufstiegsbereich östlich des Bockbergs das Risiko, von herabstürzenden Blöcken getroffen zu werden. Es bestehen kaum Ausweichmöglichkeiten.» Von der Begehung der betroffenen Route vom Steingletscher her wird zur Zeit abgeraten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.