Zum Hauptinhalt springen

Gute Nachricht für Apple-Aktionäre

Seit 1995 zahlt Apple keine Dividenden mehr und gilt mit Reserven von knapp 100 Milliarden Dollar als notorischer Geldsammler der IT-Branche. Dies könnte sich nun ändern.

Das wertvollste Unternehmen der Welt zahlt seit 1995 keine Dividenden mehr: Kunden in einem Apple-Store.
Das wertvollste Unternehmen der Welt zahlt seit 1995 keine Dividenden mehr: Kunden in einem Apple-Store.
Keystone

Apple schliesst eine mögliche Wiedereinführung von Dividenden an seine Aktionäre offenbar nicht mehr aus. Konzernchef Tim Cook räumte am Donnerstag auf einer Aktionärsversammlung ein, dass das Computerunternehmen über mehr Cash-Reserven verfüge, als es benötige. Das Management und der Aufsichtsrat «denken sehr intensiv» über die Verwendung der Reserven nach, sagte Cook in der Firmenzentrale im kalifornischen Cupertino. Er deutete an, dass eine Entscheidung kurz bevorstehe.

«Wir haben viel Geld ausgeben, aber wir haben immer noch viel – ehrlich gesagt mehr als wir brauchen», sagte der Apple-Chef laut der Zeitung «Financial Times». Die Apple-Reserven betragen knapp 100 Milliarden Dollar.

Das inzwischen wertvollste Unternehmen der Welt hatte 1995 aufgrund damaliger Finanznöte die Ausschüttung von Dividenden eingestellt. Cooks Vorgänger Steve Jobs hatte eine Wiedereinführung der Zahlungen stets abgelehnt. Die jüngste Aktionärsversammlung war die erste seit Jobs Tod am 5. Oktober vergangenen Jahres.

Demonstrationen gegen Arbeitsbedingungen

Während des Treffens versammelten sich einige Demonstranten vor der Apple-Zentrale, um gegen die Arbeitsbedingungen in chinesischen und taiwanischen Partnerfabriken des iPhone- und iPad-Herstellers zu protestieren. Sie trugen Plakate bei sich mit Aufschriften wie «Stoppt Ausbeutung» und «Ich will ein ethisch einwandfreies Telefon».

dapd/mpl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch