Zum Hauptinhalt springen

Office 2016 setzt ganz auf die Teamarbeit

Alles neu bei Microsoft? Nein, aber immerhin die Teamfunktionen wurden stark verbessert.

Bis auf den neuen, blauen Titelbalken sieht Office noch genauso aus wie seine Vorgänger. Zum Vergleich und zur Erinnerung:
Bis auf den neuen, blauen Titelbalken sieht Office noch genauso aus wie seine Vorgänger. Zum Vergleich und zur Erinnerung:
schü.
So sieht Office 2013 aus. Und ...
So sieht Office 2013 aus. Und ...
schü.
Office 2016 kann ab 10.95 pro Monat gemietet und für 149.95 Franken gekauft werden.
Office 2016 kann ab 10.95 pro Monat gemietet und für 149.95 Franken gekauft werden.
PD
1 / 13

Wenn Microsoft-Manager Jared Spataro im Video die Werbetrommel für Office 2016 rührt, spart er nicht mit grossen Worten: Die neue Version der Bürosuite sei «die beste Version überhaupt», sagt er. «Der Launch begründet eine neue Ära – mit einem neuen Office, das von einem neuen Unternehmen entwickelt wurde.» Spataro bezieht sich auf Microsoft in der Ära nach dem Abgang des langjährigen Chefs Steve Ballmer. Der neue CEO Satya Nadella will die «Produktivität neu erfinden», die Cloud forcieren und Microsofts Produkte über die Windows-Plattform hinaus zum Erfolg führen. Die Office-Apps gibt es darum inzwischen auch für Android und für Apples Mobilgeräte sowie für die Nutzung im Browser als Web-Apps.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.