Zum Hauptinhalt springen

«Unglaublich, unglaublich!» – der älteste Apple-Computer findet einen Käufer

Ein deutscher Sammler erfüllte sich bei einer Versteigerung einen Traum: Er ist nun stolzer Besitzer des Apple 1.

Bei 400'000 Euro fiel der Hammer: Versteigerung in Köln.

Wer einen neuen Computer kaufen will, muss unter Umständen tief in die Tasche greifen. Ein paar Tausend Euro sind da beim Preis keine Seltenheit. 400'000 Euro allerdings brachte dieser Apple-Computer auf einer Auktion am Samstag in Köln ein. Neu ist er aber nicht: Der rudimentäre Rechner stammt aus dem Jahr 1976.

Ein Internetbieter bekam den Zuschlag. Verkauft wurde der Rechner, der optisch noch wenig mit den Personal Computern von heute gemeinsam hat, von Sammler Rudolf Brandstötter. Dieser zeigte sich vom Erlös begeistert und überrascht zugleich: «Unglaublich, unglaublich!»

«Traummaschine»: Xerox Alto

Das nächste Objekt der Begierde hat Brandstötter dabei schon im Visier: «Meine absolute Traummaschine wäre ein Xerox Alto. Das ist 1973 der erste Computer mit Maus und grafischem Betriebssystem von 1973. Den suche ich noch länger als den Apple 1.»

Der Apple 1 ist der erste PC der Welt mit Monitor- und Tastaturanschluss. Er wurde von Steve Wozniak im Silicon Valley entwickelt und gebaut und erstmals im April 1976 von ihm und Apple-Superikone Steve Jobs für 666.66 Dollar verkauft. Ein Gehäuse hatte Apple nie angeboten, jeder Besitzer musste es sich selbst anfertigen. Nur 200 Stück des Rechners wurden je gebaut, und nur noch 43 Exemplare gelten als erhalten. Davon wiederum sind nur 6 Stück in funktionsfähigem Zustand.

REUTERS/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch