Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Windows 10 kommt auf den Fernseher

Microsoft tritt in Konkurrenz mit Googles Chromecast. Windows 10 erhält neu testweise die Funktion, Videos, Bilder und Musik vom Edge-Browser auf kompatible Geräte zu streamen (vorausgesetzt wird Unterstützung für DLNA oder Miracast). DLNA und Miracast sind offene Alternativen zu Apples Airplay oder Google Cast, die von zahlreichen Heim-Hi-Fi-Systemen und Fernsehern unterstützt werden.
2010 hatte der Internetriese Google das Land verlassen, dies unter anderem wegen anhaltender Konflikte um die Onlinezensur der dortigen Behörden. Diese Entscheidung ist aber offenbar nicht in Stein gemeisselt – zumindest deutet das «Wall Street Journal» neue Aussagen von Sergey Brin in diese Richtung.
Das Microsoft Band 2 ist der zweite Versuch der Redmonder, sich mit eigener Fitness-Hardware am Markt zu positionieren. «Engadget» hat das neue Armband getestet und kommt zu einem gemischten Fazit: «Immer noch mangelhaft, aber auf dem richtigen Weg».
1 / 5