Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Milliarden gegen den Kollaps im Internet

Mobil surfen und telefonieren: Die Always-on-Mentalität droht das Mobilfunknetz zu verstopfen.
Orange, Sunrise und Swisscom müssen in den nächsten Jahren Milliarden investieren, um das Problem zu lösen.
Das Bild täuscht: Mit Handys und Smartphones wird weniger telefoniert als früher. Die Schweizer Mobilfunkanbieter verlieren im eigentlichen Telefongeschäft laut einer Studie jährlich eine halbe Milliarde Franken. Die Umsätze der anderen mobilen Datendienste (Mailverkehr, Kurznachrichten) würden dafür von 700 Millionen Franken (2010) auf 1,8 Milliarden Franken (2015) ansteigen.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.