Zum Hauptinhalt springen

Wie unsere Stimme alles über uns verrät

Die Stimmbiometrie identifiziert jeden Menschen – ob er will oder nicht. Auch die Swisscom setzt die Technik ein und wird deswegen kritisiert.

Beim Gespräch mit Hotlines werden wir anhand unserer Stimme identifiziert, und auch unsere Stimmung wird kontinuierlich analysiert.
Beim Gespräch mit Hotlines werden wir anhand unserer Stimme identifiziert, und auch unsere Stimmung wird kontinuierlich analysiert.
Moose Photos/Pexels.com, Public Domain-ähnlich

Gespräche mit einer Telefonhotline fangen üblicherweise mit Sicherheitsfragen zum Wohnort oder Jahrgang an. Bei der Swisscom fällt dieses Ritual seit einiger Zeit weg. Anrufer werden anhand eines sogenannten Stimmabdrucks identifiziert.

Mediensprecherin Sabrina Hubacher erklärt, wie das funktioniert: «Voiceprint misst verschiedene Stimmmerkmale wie zum Beispiel Frequenz, Geschwindigkeit, Aussprache, Akzent. Aus diesen zahlreichen Merkmalen entsteht ein individueller Stimmabdruck.» Das passiert innert Sekunden, automatisch und im Hintergrund.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.