ABO+

«Bitte, nehmen Sie Ihren Kindern nicht das Smartphone weg»

Medienpädagoge Daniel Wolff zeigt Schülern die Gefahren des Internets. Und hat Tipps für Eltern.

Jugendliche verbringen täglich im Schnitt gegen drei Stunden mit dem Smartphone: Ein Mädchen am Handy. Foto: imago

Jugendliche verbringen täglich im Schnitt gegen drei Stunden mit dem Smartphone: Ein Mädchen am Handy. Foto: imago

Der Kampf gegen den Sog der Bildschirme beginnt mit einem Spass. Die Schüler, die an diesem Vormittag zum Workshop «Digitaler Durchblick» in die abgedunkelte Turnhalle gekommen sind, dürfen ihre Handys einschalten. Der Mann vorne am Pult, auf dem Laptop und Beamer stehen, grinst schelmisch. «Na, jetzt schauen wir mal, wie man eure Eltern besser erziehen kann.» Die Kinder haben es ja auch nicht leicht. Müssen sich immer rechtfertigen für die Zeit, die sie am Smartphone verbringen. Wie oft schimpfen die Eltern und fordern: Jetzt leg' doch mal dein Handy weg! Digitale Medien sind in vielen Familien ein Streitthema. Und in Schulen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt