Zum Hauptinhalt springen

Das erste Handy mit Wölbung ist da

Samsung legt den Grundstein für neue Formen von Telefonmodellen: Das Galaxy Round mit gewölbtem Display wirkt dreidimensional – und könnte der Branche neuen Schub verleihen.

Apple-Rivale Samsung hat heute das weltweit erste Smartphone mit gewölbtem Display auf den Markt gebracht. Das Galaxy Round sei zunächst nur in Südkorea erhältlich, teilte Samsung Electronics mit.

Die Wölbung erweckt beim Betrachter einen leicht dreidimensionalen Eindruck und gilt als Grundstein für völlig neue Formen von Telefonmodellen, die der Branche einen kräftigen Schub verleihen könnten.

«Eher ein symbolisches Produkt»

«Das ist ein Schritt in die Richtung von letztendlich unzerbrechlichen Apparaten und biegsamen Geräten. Aber bislang ist das neue Telefon eher ein symbolisches Produkt», sagte Analyst Nam Dae Jong von Hana Daetoo Securities.

Die Wölbung wird erst durch den Einsatz organischer Leuchtdioden (Oled) möglich, die gerade ihren Siegeszug in der Displaytechnik antreten. Samsung und LG bieten bereits Fernseher mit gekrümmter Oberfläche an.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch