Diese Neuheit soll Handys für immer verändern

Heute dürfte Samsung nach Jahren der Ankündigungen das Falt-Handy zeigen. Die wichtigsten Antworten vor der Präsentation.

Ist das Falt-Handy bereit für den Verkauf, oder wird Samsung das Publikum einmal mehr vertrösten?

Ist das Falt-Handy bereit für den Verkauf, oder wird Samsung das Publikum einmal mehr vertrösten?

(Bild: Reuters)

Rafael Zeier@RafaelZeier

Um 20 Uhr stellt Samsung an zwei parallelen Veranstaltungen in London und San Francisco Neuheiten vor. Nach zahlreichen Leaks kann man davon ausgehen, dass verschiedene Varianten des Galaxy S10 genannten Smartphones vorgestellt werden.

Der Star der Veranstaltung dürfte aber das seit Jahren durch die Gerüchteküche geisternde und von Samsung auch immer wieder versprochene Falt-Handy werden.

Das Motto der Veranstaltung, «The Future Unfolds» (Die Zukunft entfaltet sich), deutet klar darauf hin, dass Samsung das Ende 2018 nur bei Schummerlicht kurz gezeigte Gerät nun wirklich vorstellt.

  • loading indicator

Aber so wirklich sicher kann man sich im Vorfeld solcher Präsentationen nie sein. Darum hier statt Prognosen und Spekulationen die zehn drängendsten Fragen zum heutigen Samsung-Event:

Ist das Falt-Handy fertig, und kann man es ausprobieren?
Die spannendste Frage gleich zuerst. Was das neue Gerät taugt, wird sich erst abschätzen lassen, wenn man es selbst in die Hand nehmen kann. Ob das heute schon so weit ist, oder ob Samsung das Publikum erneut vertröstet?

Wie heisst das Falt-Handy?
Mögliche Namen gibt es reichlich: Galaxy X, Galaxy F, Galaxy Foldable. Nach den komplizierten iPhone-Namen hätte Samsung hier eine gute Chance, Apple mit etwas Einfachheit eins auszuwischen.

Was taugt die Software?
Die Hardware und der Faltmechanismus sind nur die eine Seite der Medaille. Genauso wichtig ist die Software. Android-Tablets haben schon Mühe, manche Apps im Hoch- und Querformat richtig darzustellen. (Ganz abgesehen davon, dass viele App-Hersteller ihre Apps erst gar nicht für Android-Tablets optimieren und Google bei Tablets auf ChromeOS statt Android setzt.) Wie wird es dann erst bei einem Bildschirm, der Form und Auflösung während des Betriebs ändern kann?

Was unterscheidet die verschiedenen Modelle des Galaxy S10?
Auf den vorab durchgesickerten Fotos und technischen Tabellen sind immer mehrere Varianten des Galaxy S10 zu sehen. Manche sind grösser, andere haben mal zwei, mal mehr Kameras und so weiter. Hier wird es spannend, zu sehen, wie Samsung die Modelle voneinander abgrenzt und wie es preislich aussieht. Zusatzfrage: Wie verhindert Samsung, dass das Falt-Handy dem S10 die Show stiehlt?

Gibt es eine Variante mit 5G und wann?
Der neue Mobilfunkstandard kommt langsam in die Gänge. Da will kein Hersteller aussen vor bleiben. (Auch wenn man als Kunde gut noch ein paar Jahre warten kann.) Fest steht schon jetzt, die ersten Geräte dürften nicht billig werden. Wann sie wohl in die Schweiz kommen?

Können es die neuen Kopfhörer mit den Airpods aufnehmen?
Auf Bildern sind bereits neue Funkkopfhörer zu sehen. Samsungs erstes Angebot in der Kategorie war teuer und wegen eines schwachen Akkus eine Enttäuschung. Apples Airpods kamen zwar erst danach, waren aber billiger und deutlich besser. Kein Wunder, sieht man sie inzwischen so häufig. Das dürfte Samsung nicht gefallen. Technisch mindestens mit Apples über zweijährigen Kopfhörern gleichzuziehen, ist also das Minimalziel.

Wie plant Samsung, den Hauptkonkurrenten Huawei künftig wieder auf Distanz zu halten?
Auch wenn die Apple-Vergleiche Samsungs Marketingabteilung gefallen, der wahre Konkurrent ist Huawei. Mit unglaublichem Ehrgeiz (und Budget) hat der chinesische Konzern in den letzten Jahren Samsung arg zu schaffen gemacht. Ein Jahr Innovationspause wie 2018 sollte sich Samsung nicht so bald wieder leisten. Der heutige Event ist der ideale Zeitpunkt, um zu zeigen, wer Weltmarktführer ist und warum das auch künftig so bleiben soll.

Welche Kompromisse macht die neue Smartwatch?
Samsungs eigene App hat bereits verraten, dass es demnächst eine neue Smartwatch geben wird. Erstaunlicherweise verzichtet Samsung dabei auf die seit Jahren zum Markenzeichen gewordene und in Tests immer wieder gelobte drehbare Lünette. Eine Abkehr vom gelungenen Bedienkonzept oder nur ein Kompromiss, um Kosten zu drücken?

Wo bleibt der Galaxy-Home-Lautsprecher?
Im August 2018 kurz gezeigt, ist es ruhig geworden um den smarten Lautsprecher von Samsung. Liegt es daran, dass Apples Homepod nicht so recht in die Gänge kommt, ist Samsungs Bixby-Assistent einfach noch nicht gut genug, oder ist die Konkurrenz von Google und Amazon zu erdrückend?

Gehts mit Bixby endlich vorwärts?
Dass Samsungs smarter Assistent Bixby auch auf Telefonen (mindestens im deutschsprachigen Raum) nicht in die Gänge kommt, ist eine der grossen Enttäuschungen der letzten Jahre, hätte der Assistent doch reichlich Potenzial. Es wäre tragisch, wenn die Siri-Erfinder, nachdem sie bei Apple ausgebremst worden waren, nun mit ihrem zweiten Anlauf von Samsung ausgebremst würden.

Antworten auf diese Fragen gibt es hoffentlich heute ab 20 Uhr. Wir tickern den Event live aus London. Falls Sie vorab noch weitere Fragen haben, erreichen Sie unseren Autor auf Twitter.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt