Zum Hauptinhalt springen

Microsoft plant kleinere Surface-Tablets

Laut Medienberichten arbeitet der Techkonzern an handlicheren und günstigeren Tablets. Und der neue Musikstreamingdienst von Youtube soll nächste Woche starten.

Microsoft hat kaum den Surface Hub 2 vorgestellt, gibt es Gerüchte um neue Surface-Tablets. Laut Bloomberg plane der Techkonzern für die zweite Jahreshälfte eine Reihe kostengünstiger 10-Zoll-Tablets. Hellhörig machen zwei Details: Einerseits sollen die neuen Surface-Tablets 4 Stunden weniger Akku haben als die aktuellen Surface-Pro-Modelle. Das ergibt etwas unter 10 Stunden. Der Grund dafür könnte im zweiten Detail liegen: Die neuen Tablets sollen nicht, wie immer wieder spekuliert wurde, von effizienten ARM-Prozessoren (wie man sie aus Handys kennt) angetrieben werden. Laut Bloomberg kämen leistungsfähigere und stromhungrige Intel-Prozessoren zum Einsatz. Im Bild: Ein Surface Pro 3 von 2014.
Microsoft hat kaum den Surface Hub 2 vorgestellt, gibt es Gerüchte um neue Surface-Tablets. Laut Bloomberg plane der Techkonzern für die zweite Jahreshälfte eine Reihe kostengünstiger 10-Zoll-Tablets. Hellhörig machen zwei Details: Einerseits sollen die neuen Surface-Tablets 4 Stunden weniger Akku haben als die aktuellen Surface-Pro-Modelle. Das ergibt etwas unter 10 Stunden. Der Grund dafür könnte im zweiten Detail liegen: Die neuen Tablets sollen nicht, wie immer wieder spekuliert wurde, von effizienten ARM-Prozessoren (wie man sie aus Handys kennt) angetrieben werden. Laut Bloomberg kämen leistungsfähigere und stromhungrige Intel-Prozessoren zum Einsatz. Im Bild: Ein Surface Pro 3 von 2014.
Keystone
Schon nächste Woche könnte der neue Musikstreamingdienst von Youtube an den Start gehen. Wie Recode berichtet, seien zwei Preispläne geplant: Für 10 Dollar im Monat gibt es die Musik und werbefreie Musikvideos. Für 12 Dollar gibt es das ganze Youtube werbefrei inkl. Filme und Serien, die der Dienst selber produziert. Längerfristig soll das neue Angebot auch Googles anderen Musikstreamingdienst Google Play Music ablösen, schreibt Recode weiter. Ob und was von diesen neuen Angeboten in die Schweiz kommt, ist noch unklar.
Schon nächste Woche könnte der neue Musikstreamingdienst von Youtube an den Start gehen. Wie Recode berichtet, seien zwei Preispläne geplant: Für 10 Dollar im Monat gibt es die Musik und werbefreie Musikvideos. Für 12 Dollar gibt es das ganze Youtube werbefrei inkl. Filme und Serien, die der Dienst selber produziert. Längerfristig soll das neue Angebot auch Googles anderen Musikstreamingdienst Google Play Music ablösen, schreibt Recode weiter. Ob und was von diesen neuen Angeboten in die Schweiz kommt, ist noch unklar.
Recode
Apple ist auf der Suche nach einem Standort für eine zweite grosse Niederlassung in den USA nebst Cupertino. Wie die «Washington Post» berichtet, kämen mehrere Grundstücke im Norden des Bundesstaats Virginia infrage. Nicht unwillkommen dürfte die Nähe zu Washington D.C. sein. Auch Amazon habe auf der Suche nach einem zweiten Hauptsitz ein Auge auf einige dieser Grundstücke geworfen, heisst es im Bericht weiter.
Apple ist auf der Suche nach einem Standort für eine zweite grosse Niederlassung in den USA nebst Cupertino. Wie die «Washington Post» berichtet, kämen mehrere Grundstücke im Norden des Bundesstaats Virginia infrage. Nicht unwillkommen dürfte die Nähe zu Washington D.C. sein. Auch Amazon habe auf der Suche nach einem zweiten Hauptsitz ein Auge auf einige dieser Grundstücke geworfen, heisst es im Bericht weiter.
Reuters
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch