Zum Hauptinhalt springen

Swisscom verärgert Kunden mit SMS-Spam

Der Mobilfunkanbieter wirbt mit Kurznachrichten auf das Handy für seine Kursangebote. Wer der Swisscom mitteilt, keine solche SMS mehr erhalten zu wollen, wird unter Umständen erst recht zugespammt.

Marc Schindler kann es kaum fassen: Ausgerechnet sein eigener Provider belästigt den Zürcher mit einem Bombardement von Kurznachrichten. «So einfach gehts. Internet, Handy, digitale Fotografie: Wir zeigen ihnen wie. In Swisscom-Kursen lernen Sie die Möglichkeiten kennen und nutzen. Wir sind bald bei Ihnen in Zürich», so der Inhalt eines SMS, das ihm am Dienstag von der Swisscom zugeschickt wurde.

«Doublette in Datensätzen»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.