Lachen und spielen mit Ueli Maurer

Der Bundespräsident hat auf seiner China-Reise die Social-Media-App Tiktok ausprobiert. Es wirkt unfreiwillig komisch.

Ueli Maurer can't stand the rain: Der Bundesrat spielt mit einem Filter in der App Tiktok.

Bundespräsident Ueli Maurer hat auf seiner Chinareise das Unternehmen Byte-Dance besucht und dort deren App Tiktok ausprobiert. Ein kurzes Video davon wurde auf dem Twitter-Konto des Finanzdepartements verbreitet. Maurer spielt dabei mit dem Regen-Filter, einem der zahlreichen Gimmicks der Tiktok-App. Natürlich stellt sich der Bundesrat etwas unbeholfen an (wie so oft, wenn Politiker mit neuer Technologie konfrontiert sind), so dass ein Mitarbeiter der Firma helfend eingreift. Maurer scheint so oder so sichtlich Spass zu haben.

Tiktok ist derzeit eine der am schnellsten wachsenden Social-Media-Plattformen. Sie ist vor allem bei Jugendlichen beliebt und hat weltweit über 500 Millionen Nutzer. Mit ihr kann man kurze Videos erstellen und diese mit Musik und Filtern unterlegen. Die Nutzerinnen erfinden dabei regelmässig neue Challenges, die es nachzuahmen oder neu zu interpretieren gilt. Tiktok wird oft als Mischung aus Vine, dem ehemaligen Video-Loop-Dienst von Twitter, und Snapchat beschrieben und wurde vom in Peking ansässigen Unternehmen Bytedance mit dem Videodienst Musically verschmolzen.

mmo

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt