Zum Hauptinhalt springen

Katy Perry mag keine California Girls

Bei einem Youtube-Interview mit dem Popsternchen gingen über 13'000 Fragen ein.

Katy Perry liess sich einst in Unterwäsche für das Männermagazin «FHM» ablichten. Mehr wird die Männerwelt aber wohl nicht zu sehen kriegen: In einem neuen Youtube-Interview sagte die kalifornische Popsängerin, dass sie eine Anfrage des «Playboy» vermutlich ablehnen würde.

In diesem Interview erfahren wir auch, dass Perry eigentlich keine kalifornischen Mädchen mag – obwohl sie mit «California Gurls» wieder mal einen Hit gelandet hat. Diese Mädchen, so die Pfarrerstochter, seien nur «falsch».

Übrigens: Laut dem Blog vip-chicks.de gingen bei diesem Interview über 13'000 Fragen ein, welche die Moderatorin der Sängerin stellen sollte – mehr Fragen als für ein ähnliches Interview mit US-Präsident Barack Obama.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch