Ekstase an der Copacabana

thunertagblatt.ch/Newsnetz-Reporter Sebastian Rieder hat sich nach dem WM-Eröffnungsspiel in die feiernde Menge begeben.
Grenzenloser Jubel: Brasilianische Fussballfans im Public Viewing an der Copacabana.
Sebastian Rieder@RiederSebastian

Lange musste die Seleçao zittern, ehe Neymar die Partie nach dem frühen 0:1 praktisch im Alleingang drehte und Brasilien in einen Freudentaumel versetzte. Nicht nur im Stadion von São Paulo, auch im grössten Public Viewing von Rio de Janeiro lagen sich die Fans nach dem Sieg in den Armen. Das 3:1 von Oscar löste im gelb-grünen Menschenmeer eine kollektive Ekstase aus.

Über 100'000 Menschen feierten an der Copacabana den perfekten Auftakt in die Weltmeisterschaft im eigenen Land. «Wir sind so stolz, so unglaublich», jubelten die Fans an der wohl berühmtesten Strandpromenade der Welt. Etwas weniger euphorisch zeigte sich eine militante Demonstrationsgruppe, die schon in der ersten Halbzeit vor dem Public Viewing zum Boykott der WM aufrief.

thunertagblatt.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt