Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

MamablogWie spreche ich mit meinem Kind über den Weihnachtsmann?

Zauber statt Fakten: Die kindliche Begeisterung für Christkinder, Osterhasen und Weihnachtsmänner drängt viele Eltern zur Notlüge.

Trägt der Weihnachtsmann trotz Rauschebart Maske?

Es gibt keine Magie!

16 Kommentare
    Karin Stepi

    Ich bin jetzt etwas konsterniert, dass hier vom Weihnachtsmann gesprochen wird: ich kenne den Samichlaus (Verballhornung von St. Nikolaus). St. Nikolaus war im Frühmittelalter Bischof von Myra (Türkei) und wurde bekannt für seine gütigen Taten. Er ist eine historische Persönlichkeit! Die Legenden die ihn umranken, die Taten die er wirkte, die zu seiner Heiligsprechung führten, muss man nicht „glauben“; aber wie alle Heiligen, soll auch er als Vorbild dienen, wie (christliche) Nächstenliebe gelebt werden kann. Seiner gedenken wir am 6. Dezember seit Jahrhunderten. Und diese Geschichte mit Kindern zu teilen macht in meinen Augen auch Sinn, wenn man selber nicht allzu religiös ist. Ich empfehle das Bilderbuch: Die Geschichte vom Heiligen Nikolaus von A. Schneider.