Zum Hauptinhalt springen

Neues Buch «The Wolfgang»«Es war ein absolutes Spassprojekt»

Michael «Mick» Gurtner und Silvan Gertsch haben gemeinsam ein Buch geschrieben. «The Wolfgang» spielt unter anderem auch im Mokka, das eine wichtige Konstante in der Freundschaft der beiden Thuner darstellt.

Mick Gurtner und Silvan Gertsch, was haben Sie gegen Leute mit dem Namen Wolfgang?

Mick Gurtner (lacht)

Silvan Gertsch: Ich persönlich nichts.

Gurtner: Nein, gar nichts. Eigentlich müsste sich jeder Wolfgang geehrt fühlen. Oder was meinst du, Silvan?

Gertsch: Also ich wäre gerne ein Wolfgang.

Das nehme ich Ihnen nicht ab. Der Namensgeber im Buch ist alles andere als ein Ausbund an Sympathie …

Gurtner: Dort gehen die Meinungen eben weit auseinander. Die beiden Protagonisten Liam und Gonzales schreiben jeweils aus ihrer eigenen Optik. Und beide erzählen in Sachen Namensgebung eine ganz andere Geschichte.

Gertsch: Und für uns als Autoren stand der Name schon sehr früh fest.

Gurtner: Ja, der Name war das Erste, das es überhaupt gab …

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.