Zum Hauptinhalt springen

Abgespeckte 1.-August-FeierFahnen statt Feuerwerk am Himmel

Ein Nationalfeiertag ohne Feuerwerk und Festumzug – ungewohnt für Interlaken. Umso mehr freuten sich Gäste wie Einheimische auf einen der wenigen Programmpunkte: den Fahnenflug.

Schweizer, TOI- und Berner Fahne im Anflug über der Höhematte.
Schweizer, TOI- und Berner Fahne im Anflug über der Höhematte.
Foto: Nathalie Günter

Ein bisschen verlassen wirkte Interlaken am frühen Vormittag des Nationalfeiertags. Hie und da ein Schweizer Tourist mit rot-weisser Fahne im Rucksack, dort ein paar Schweizer Fähnchen am Postauto, rote und weisse Ballons am Eingang des Grandhotel Jungfrau-Victoria. Nichts im Vergleich zu anderen Jahren, wenn Interlaken am 1. August rappelvoll ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.